Die Systematik sichert zuverlässig die Funktion und die Stärke einer Sicherheits-Tür-Verriegelung

Sicherheits-Türverriegelungen: die fünf Sicherheits-Pluspunkte von Winkhaus

  • Massiv Schwenkriegel mit Hinterkrallung
  • Durchgehende stabile Schlossschiene und Rahmen-Schließleiste
  • Wirksam gesicherte Schlosstechnik
  • Riegel aus Stahl
  • Leichtgängige Schließmechanik

Schwenkriegel mit Hinterkrallung

Der stabile Schwenkriegel aus geschmiedetem Messing greift in Verschlussstellung nicht nur tief in die Schließleiste ein, sondern hinterkrallt gleichzeitig die Schließleiste im Rahmen. Das ist ein wesentlicher Sicherheitsbeitrag gegen das Auseinanderziehen von Türrahmen und Türblatt.

Durchgehende Schlossschiene und Rahmen-Schließleisten

Die Lastkräfte werden gleichmäßig ohne Unterbrechung auf die gesamte Rahmenleiste verteilt. Durchgehend bedeutet zugleich aber auch eine einfache und bequeme Montage. Ein selbst für Laien sichtbarer Stabilitätsfaktor.

Wirksam gesicherte Schlosstechnik

Hoch belastbare Sintermetallzahnräder garantieren eine langlebige Funktionssicherheit. In verriegeltem Zustand ist die Schlossmechanik gesperrt. Die Schwenkriegel sind sicher blockiert und können weder einzeln noch zusammen zurückgedrückt werden. Die Schlossmechanik lässt sich daher nur mit dem passenden Schlüssel entsperren und wahlweise über den Profilzylinder oder durch Griffbetätigung entriegeln.

Riegel aus Stahl

Riegel aus vernickeltem Stahl geben der Winkhaus Sicherheits-Tür-Verriegelung auch im mittleren Türbereich die geforderte Standfestigkeit.

Leichtgängig Schließmechanik

Durch den mechanischen Aufbau von Sicherheits-Tür-Verriegelungen ist sichergestellt, dass in verriegeltem Zustand keine Kräfte den Schließbart belasten. So kann der Schlüssel jederzeit problemlos in den Profilzylinder eingesteckt werden.

Anpressdruckverstellung in Schließblech und Schließstücke

Zusammen mit der konischen Gestaltung des Schwenkriegels sorgt die Anpressdruckverstellung in Schließblech und Schließstücke jederzeit für ein gutes Schließverhalten. So können Toleranzen des Türsystem fein justiert und ausgeglichen werden.

Der Türwächter von Winkhaus hält Wache: der Spaltbreit mehr an Sicherheit.

Abschließen und sicher verriegeln

Die Tür ist offen, doch keiner kann rein: die Sicherheits-Tür-Verriegelung mit integriertem „Türwächter“ hält Wache.

So ist das Leben

Bevor man öffnet will man sehen, wer vor der Tür steht: Der Türspion bietet häufig zu wenig Sicht und er ist kommunikationsfeindlich; Vorhängeketten lassen sich nur von innen schließen und öffnen; andere Lösungen sehen manchmal nicht gut aus.

Die Lösung

Die Sicherheits-Tür-Verriegelung mit integriertem „Türwächter“ ermöglich den genauen Blick und die Kommunikation mit einem Besucher.

Funktion und Technik? – Typisch Winkhaus!

Der stabile Türfänger gewährleistet das Öffnen der Tür ohne Angstgefühl. Optisch sehr ansprechend durch verdeckte Beschlagtechnik: Nur der formschöne Drehknauf ist innen auf dem Türblatt zu sehen. Beim Aufschließen der Tür von außen entriegelt der „Türwächter“ automatisch, darum ist kein zweiter Profilzylinder, wie bei anderen Lösungen erforderlich. Von innen wird der „Türwächter“ über den Drehknauf bedient.

Die Systematik sichert zuverlässig die Funktion und die Stärke einer Sicherheits-Tür-Verriegelung.