Fenstergespräch 02/2016 – immer gut informiert


Neue GENIUS-Preisliste für das Fachhandwerk und den Fachhandel

Als innovatives Fensterbaunternehmen möchten wir Kundenbedürfnisse auch in Zukunft sicher zufrieden stellen. Daher optimieren und erweitern wir stetig unsere technisch präzisen Produkte in Funktion und Zuverlässigkeit. Angefangen bei neuen Beschlagsvarianten für Fenster und Türen über flache Schwellen für Hebeschiebetüren bis hin zu Smart Home-Komponenten wie beispielsweise drahtlos ansteuerbare Antriebe für Rollläden, Raffstores und Markisen sowie den dazugehörenden  Steuerungsmodulen. Einen Überblick über die gesamte Produktpalette gibt die neue 120 Seiten starke GENIUS-Preisliste für das Fachhandwerk und den Fachhandel, die zugleich eine praktische Kalkulationsbasis bietet. Die Preisliste ist ab Juli erhältlich und wird in unserem Fachhändlerportal als PDF-Variante zum Download bereitstehen.


Neue GENIUS-Profilsystembroschüre verfügbar

Ein idealer und praktischer Begleiter für die Beratung vor Ort ist die aktuelle GENIUS-Profilsystembroschüre, die in unserem Händlerportal als Download zur Verfügung steht. Auf 20 Seiten werden nicht nur Profilsysteme für Fenster und Türen ausführlich beschrieben, sondern auch verschiedene Beschlagsvarianten und Rollladen-Systeme. Die Broschüre bietet zudem eine Schnellübersicht mit technischen Angaben zu Bautiefen, Wärmedämmwerten, Abmessungen, eine Dekor- und Design-Palette sowie anschauliche Beispiele zu unterschiedlichen Anschlusssituationen.


GENIUS Haustüren Kompakt – Unsere Haustüren auf einen Blick

GENIUS-Haustüren stehen für ein hohes Maß an Sicherheit und Stabilität sowie für eine lange Lebensdauer mit geringem Wartungsaufwand. Einen Überblick über die große Auswahl, Formenvielfalt und individuelle Designmöglichkeiten gibt der 140 starke Katalog „Haustüren Kompakt“. Ob modern mit hochwertigen Edelstahlrahmen und Applikationen, klassisch mit echten Bleiverglasungen oder mit einer Vetro-Ganzglasfüllung – es gibt viele Möglichkeiten, seinen Hauseingang unverwechselbar zu machen. Für preisbewusste Bauherren hat GENIUS das Sortiment preego® im Angebot. Darüber hinaus enthält der Katalog unter anderem Informationen zu Energiespar-, Sicherheits und Komfortpaketen sowie eine Übersicht über Farben und Dekore. Der neu aufgelegte Katalog steht auch als Download zur Verfügung.


Connexoon – Einfacher Einstieg in das automatisierte Wohnen

Innovative Zeit- und Sonnenschutzsteuerung

Beim Verlassen des Hauses mit einem Klick auf dem Smartphone dafür sorgen, dass beispielsweise Rollläden, Außenjalousien oder Raffstores in die gewünschte Position fahren, die Zeit- und Sonnenschutzautomatik aktiviert oder deaktiviert werden – das ist mit der Connexoon Fenster-App jetzt ein Kinderspiel. Mit der Smart Home-Lösung Connexoon, die einen einfachen und preisgünstigen Einstieg in das automatisierte Wohnen bietet, lassen sich schnell und einfach persönliche Szenarien programmieren. Sämtliche Befehle werden dann von der Connexoon-Steuerbox, die an einen DSL-Router angeschlossen wird, an Antriebe oder andere Komponenten weitergeleitet. Neben der Fenster-App stehen noch die Apps „Zugang“ und „Terrasse“ zur Auswahl. Die Bedienung der Apps, die sowohl für Android als auch für  iOS verfügbar sind, ist einfach und intuitiv und kann auch von unterwegs erfolgen.


TaHoma Connect – Intelligente Haussteuerung per Internet

Intelligente Haustechnik macht das Leben leichter. Sie sorgt nicht nur für mehr Wohnkomfort, sondern hilft auch Energie zu sparen und das Zuhause sicherer zu machen. Beispielsweise durch eine zeitgebundene Programmierung, die Rollläden und Beleuchtung steuert und so auch bei Abwesenheit der Bewohner den Eindruck erweckt, das Haus sei bewohnt. Das ist nur ein Szenario, das mit der SmartHome-Steuerung TaHoma Connect programmiert werden kann. Mit TaHoma Connect wird bequem und einfach die gesamte Haustechnik gesteuert. Mit dem Tablet, Laptop oder PC hat man alle Möglichkeiten und sämtliche Funktionen im Blick – auch von unterwegs. Der Zugriff erfolgt über die TaHoma-Box, die an einen Router angeschlossen ist. Sie gibt sämtliche Befehle über eine verschlüsselte und sichere Internetverbindung an Smart Home-Komponenten wie  Rollläden, Markisen, Beleuchtung und Co. weiter. Die Rückmeldung der io-Produkte gibt die Sicherheit, dass alle Befehle korrekt ausgeführt wurden. In das System können auch Sicherheitssensoren (z. B. Öffnungs- oder Glasbruchmelder) eingebunden werden, die im Einbruchsfall Alarm auslösen, das Licht anschalten und dafür sorgen, dass der Nutzer per E-Mail benachrichtigt wird. Weitere Informationen erhalten Sie vom GENIUS-Fachberater.


GENIUS Beschlagsvarianten

Zwar sind die Einbruchszahlen wieder einmal gestiegen, doch wegen guter Einbruchssicherungen scheitern immerhin 44 Prozent aller Versuche. Da gerade Fenster ein beliebtes Angriffsziel sind, sollten hier die erforderlichen Maßnahmen ergriffen werden und entsprechende Beschläge verbaut werden. Wie widerstandsfähig ein Fenster ist, kann man an der Widerstandsklasse ablesen, die mit „RC“ (resistance class) gekennzeichnet ist. Je höher die Klasse, desto sicherer sind Fenster oder Türen. Je nach Lage und zu schützende Werte empfehlen wir die richtige Klasse, die jeweils einem realistischen Einbrecherprofil zugeordnet ist – von Gelegenheitstätern ohne Werkzeug bis hin zu Profis.

Einen Überblick über unsere Beschlagsvarianten veranschaulicht unsere interaktive Grafik Einsatzempfehlung von Activpilot-Beschlagsvarianten.


KfW – 50 statt 10 Millionen Euro Zuschüsse zur Einbruchsicherung

Einbrecher sind ganzjährig unterwegs und schlagen immer öfter zu. Die Zahl von Wohnungseinbrüchen ist in Nordrhein-Westfalen im vorigen Jahr um 18,1 Prozent gestiegen. Nur jeder siebte Einbruch wurde aufgeklärt. Deshalb soll das bestehende KfW-Förderprogramm zur Einbruchsicherung nun aufgestockt werden – und zwar deutlich. Statt der bislang zehn Millionen Euro sollen jährlich 50 Millionen zur Verfügung stehen. Geplant ist, dass künftig auch bei kleineren Investitionen zur Einbruchsicherung Zuschüsse gewährt werden. Hier will die Regierungskoalition die zurzeit geltende Grenze einer Mindestinvestitionssumme von 2.000 Euro bereits mit Beginn des kommenden Jahres absenken, um somit mehr Menschen eine Förderung für Sicherungsmaßnahmen zu ermöglichen. Je nach Höhe der Kosten sind Zuschüsse von 200 bis 1.500 Euro möglich.

Weitere Informationen unter www.kfw.de/einbruchschutz

Bildnachweis: © Gina Sanders, KB3 fotolia, Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG, 
INOUTIC/Deceuninck GmbH, Somfy GmbH